10 Kempter, Gierlinger und Partner Seite 10 oder unverschuldete Verhinderung des Partners länger als… Monate, scheidet dieser aus der Gesellschaft aus. 16 Ausscheiden eines Partners (1) Der betroffene Partner scheidet in folgenden Fällen aus der fortbestehenden Partnerschaft aus: a) Tod des Partners. Die Beteiligung an der Partnerschaft ist nicht vererblich. b) Kündigung durch einen Partner. Die Kündigung ist mit einer Frist von vier Monaten zum Ende eines Halbjahres möglich, unbeschadet der Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grunde. c) Kündigung durch Privatgläubiger eines Partners. d) Ausschließung eines Partners aus wichtigem Grunde durch einstimmigen Beschluß der übrigen Partner. Ein wichtiger Grund ist insbesondere – die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Partners; – die dauerhafte (… Monate oder länger) Einstellung der aktiven Berufstätigkeit; – die Ausübung einer Nebentätigkeit entgegen 6 Abs. 4 trotz zweifacher schriftlicher Abmahnung. e) Verlust einer für die Ausübung des innerhalb der Partnerschaft ausgeübten Berufs notwendigen Zulassung. f) Mit Ablauf des Geschäftsjahres, in dem er sein…

Lebensjahr vollendet. 5 Kempter, Gierlinger und Partner Seite 5 (5) Die Gesellschafter beraten die Aufträge in der Weise gemeinschaftlich, daß sie sich gegenseitig fortlaufend unterrichten und sich erforderlichenfalls wechselseitig beraten. 7 Geschäftsführung, Vertretung (1) Jeder Partner ist zur alleinigen und eigenverantwortlichen Führung der zu seiner freien Berufsausübung zählenden Geschäfte berechtigt und verpflichtet. (2) Hinsichtlich der sonstigen Geschäfte sind nur jeweils zwei Gesellschafter gemeinschaftlich zur Geschäftsführung berechtigt. Außergewöhnliche Geschäfte bedürfen der Zustimmung aller Gesellschafter. Hierzu zählen insbesondere… (3) Im Falle des Vorliegens eines wichtigen Grundes in der Person eines Gesellschafters können die übrigen Gesellschafter einstimmig beschließen, ihn von der Geschäftsführung auszuschließen. (4) Zur Vertretung der Partnerschaft sind die Gesellschafter jeweils allein befugt. (5) Im Falle des Vorliegens eines wichtigen Grundes in der Person eines Partners können die übrigen Gesellschafter einstimmig beschließen, ihm die Vertretungsbefugnis zu entziehen. 8 Beschlußfassung (1) Die Beschlußfassung erfolgt in Versammlungen, sofern nicht die Gesellschafter einstimmig ein anderes Verfahren festlegen. (2) Die Beschlüsse werden mit der Mehrheit der Stimmen gefaßt, sofern nicht das Gesetz oder dieser Vertrag etwas anderes verlangen.

Der Einstimmigkeit bedürfen Statuten des Vereins guild42.ch I. NAME UND SITZ Art. 1 Unter dem Namen “guild42.ch” besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB als juristische Person. Der Verein besteht auf unbestimmte Dauer. Art. Personengesellschaftsrecht II # 19 Auflösung, Liquidation und Beendigung Auflösungsgründe Kündigung durch Gesellschafter ( 723 BGB) grds. immer möglich, auch ohne wichtigen Grund Ausnahmen: Gesellschaft Sie erfahren – nach Login – durch anklicken auf das gewünschte Bundesland, ob es bereits eine gesetzliche Regelung gibt und falls ja, wie die Einzelheiten (Versicherungssumme, Maximierung etc.) geregelt sind.